Ausflüge 2019


02.11.2019 - Erlebnistour November 2019.....

Um zwölf Uhr machten sich 14 Zweibeiner und 11 Vierbeiner in Anhausen (Westerwald) auf den Weg, die von Sabine und Eva ausgesuchte und bereits abgelaufene Strecke Südliche Iserbachschleife (Wäldertour) zu erkunden. Wunderschöne Panoramaaussichten, kleine Bachläufe und historische Bauwerke waren die Highlights dieser Tour.

Es ging auf die südliche Runde der Iserbachschleife mit Start in Anhausen, über die Kirchenruine Hausenborn mitten im Wald und der Burgruine Isenburg im gleichnamigen Ort. Die Strecke verlief überwiegend über weiche Wald- und Wiesenböden. Der Steinebach, der Irserbach und der Siehrsbach begleiteten uns, so dass für unsere Hunde immer frisches Trinkwasser zur Verfügung hatten und sie dadurch auch jederzeit ihren Durst stillen und ihre Pfötchen abkühlen konnten. Auch gab es, zur Begeisterung der Jungmannschaft, überall matschige Tümpel die natürlich gemeinsam untersucht werden mussten. Wir Zweibeiner waren nicht ganz so begeistert von dem anschließend modrigen Gestank unserer Fellnasen.

Eine Tour, die inmitten unberührter und einsamer Natur in der Mittelgebirgslandschaft des Westerwaldes verlief, aber dennoch für alle gut zu erreichen war. 

Alle Hunde durften frei laufen und haben ausgelassen getobt. Es ging bergauf und bergab, über Stock und Stein und so manch ein Hundeführer kam ganz schön ans schnaufen. Das trockene Wetter hat unseren Wandertag auch diesmal wieder perfekt gemacht.

So gegen 17.00 Uhr waren wir wieder an unseren Autos. Die Hunde wurden versorgt und wir Zweibeiner haben uns dann auch noch kulinarisch verwöhnen lassen. Das hatten wir uns aber auch wirklich verdient.

Eine wirklich harmonische Truppe, die abwechslungsreiche Natur und die vielen glücklichen Hunde machten diese Wandertag einfach unvergesslich. Danke an die Hundefreunde Niederelvenich für diesen erlebnisreichen Tag.


19.10.2019 - Erlebnistour Oktober 2019

Diesmal machten sich 11 Hovawarte und 13 Menschen auf den Weg zur Oktober-Wanderung. Wir starteten um 12.00 Uhr und waren um 19.00 Uhr wieder am Parkplatz. Es ging auf die „Erlebnisschleife Basaltbogen“. Diese Tour lag/liegt mitten im Westerwald und verlief zur Hälfte über den Westerwaldsteig und den Wiedweg. Zuerst wanderten wir über und auf das Roßbacher Häubchen, einem abgetragenen Basaltkegel vulkanischen Ursprungs, von wo aus wir auf den 315 Meter hohen Gipfel stiegen, mit einem fantastischen Rundumblick. Die weitere Tour verlief sehr abwechslungsreich durch Mischwald, über Felder und nach einem Zwischenstopp noch über einen besonders schönen Streckenabschnitt auf urigen Pfaden entlang des Wiedufers. 

Typisch für den Westerwaldsteig waren die vielen Wald- und Wiesenpfade. Es war eine zwar etwas anstrengende Tour, gerade für so Flachlandtiroler wie wir es sind, aber jede Schweißperle hat sich gelohnt. Etwas abenteuerlich wurde es dann noch, als die Einkehr ins Ausflugslokal Waldfriede nach 2/3 der Strecke doch nicht ganz so kurzweilig war (es bot sich an, dort einen heftigen Regenschauer abzuwarten), und wir dadurch unsere Autos erst deutlich nach Einbruch der Dämmerung erreichten. Danke an die Organisatoren der Hundefreunde Niederelvenich für diesen wunderschönen Tag mit tollen Hunden und lieben Menschen.


14.09.2019 - Wanderung in Nettetal......

Bei traumhaften Wetter ging es auf die große Wanderung mit lieben Freunden. Die Jüngste noch kein halbes Jahr, die älteste fast 15 Jahre......es war wieder wunderschön mit lieben Freunden unsere Freizeit zu verbringen. 


06.09.2019 - ene Besuch im Zoo.....

Heute waren wir mit lieben Freunden in der Gelsenkirchener Zoom-Erlebniswelt.

Es stimmte einfach alles.....super Wetter, tolle Truppe und wunderschöne Eindrücke.

Danke liebes Schwesterlein für die schönen Fotos. Mehr Bilder könnt ihr hier sehen.


10.08.2019 - Wanderung Landschaftsgarten Kammerbusch.....

Am 10.08.2019 trafen wir uns um 12.00 Uhr auf dem Parkplatz in Angerwehe, um den Landschaftsgarten Kammerbusch näher kennenzulernen. Westlich des Wehebachtals, zwischen Langerwehe und Schöntals, befindet sich in einer reizvollen Naturlandschaft der Landschafts-garten Kammerbusch, so wurde es beschrieben und genauso war es auch.

Bei leicht bewölktem Himmel und einer steifen Brise ging es los. 19 gut gelaunte Zweibeiner mit 15 unternehmungslustigen, fröhlichen und überwiegend jungen Vierbeinern starteten zur ca. 10 km langen Wanderung. 

Unsere Wanderung begann mit einer Runde um die Halde Nierchen. Der schöne Weg führte uns durch ein etwa 50 ha großes Waldstück.

Vorbei an Denkmälern ging es zu einem lauschigen Plätzchen, wo wir eine kurze Pause eingelegt haben.

Entlang mehrerer Wiesen ging es dann weiter in Richtung Ausgangspunkt....

Den Wandertag haben wir dann am Indemann ausklingen lassen. Der Indemann ragt als architektonisches Wahrzeichen des Indelandes 36 Meter auf der Indener Goldsteinkuppe in die Höhe. Von den zahlreichen Plattformen konnte man die Aussicht auf den Tagebau Inden  genießen. 

Hund und Mensch haben sich sichtlich wohlgefühlt. Wie immer ist auch dieser wunderschöne Tag viel zu schnell zu Ende gegangen. Die sehr harmonische Gruppe wirklich freundlicher Vierbeiner hat zu diesem entspannten Zusammensein beigetragen. Danke an die Hundefreunde Niederelvenich, die sich immer wieder neue Touren einfallen lassen und diese Wanderungen organisieren. Wir freuen  uns schon auf das nächste Mal.


 04.08.2019 -Sommerfest 2019 in Niederelvenich

 

Eine wirklich sagenhafte Resonanz hatten die Hundefreunde Niederelvenich am letzten Sonntag zu ihrem 20jährigen Bestehen. Dieses freudige Ereignis wurde zum Anlass genommen, um gemeinsam zu feiern…..bei strahlendem Sonnenschein erschienen mehr als 50 Hovawarte mit ihren Menschen zu diesem Spaßtag.

 

Es galt einen Parcours mit 5 Stationen zu durchlaufen, bei denen man die Geschicklichkeit und die

Teamfähigkeit unter Beweis stellen musste.

 

Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt. Sieben Gruppen gingen an den Start. Wir waren der Gruppe 3 (Lisa mit Austin, Marita mit Bosse, Sandra mit Anton, Wolfgang mit Fayette, Jürgen mit Sammy, Linda mit Kiara und Malik mit mir) zugeteilt. Schon mal vorweg, nach Auswertung der Punkte stand der Tagessieger fest…..was soll ich sagen, unsere Gruppe 3 wurde Tagessieger, was für eine Freude. Es war eine tolle Truppe mit Hovawarten unterschiedlichen Alters. Wir erreichten 660 Punkte / Platz 1 und waren alle so stolz auf unsere Vierbeiner. Zur Belohnung gab es ein "Pikkolöchen" für die Siegergruppe und für jeden Vierbeiner einen großen Knochen sowie eine Urkunde für alle Teilnehmer. Nach Abschluss des Parcours wurde bis zur Auswertung und während der Preisverleihung noch in gemütlicher Runde lecker gegessen und getrunken. Hier ein großes Dankeschön an all die fleißigen Helfer der Hundefreunde Niederelvenich, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre. Hund und Hundeführern hat es an nichts gefehlt.

Nach dem Stelldichein um 14.00 Uhr gab es zuerst einmal leckeren Kuchen….man muss ja gestärkt in den Parcour gehen. Gruppe 3 startete dann an

Station 5 – Mikado

Hier mussten Hund und Hundeführer gemeinsam den tückischen Stangenparcour hin und zurück überwinden. Die Stangen sollten möglichst weder vom Hund noch vom Hundeführer berührt werden, keinesfalls sollten sie fallen. Es gab für verschobene Stangen und pro gefallene Stange Punktabzug. Hier gab es für uns die volle Punktzahl.

Es ging weiter mit

Station 2 – Abrufen durch die Gasse

Der Hundeführer setzt den Hund vor einer abgesteckten Gasse mit verschiedensten Ablenkungen ab und ging an das Ende der Gasse. Von dort wurde der Hund dann abgerufen. So der Plan….nicht ganz der Plan von Malik…..er durchlief brav die Gasse mit allen Ablenkungen, doch vor dem Flatterband am Ende der Gasse nahm er mal eben den direkten Luftweg zu Frauchen. Hier gab es natürlich nur die volle Punktzahl, wenn der Hund direkt durch die Gasse, den Tunnel und durch das Flatterband zum Hundeführer angedüst kam. Für uns an dieser Station leider nicht die volle Punktzahl.

Jetzt hieß es erst einmal, die Hunde wieder abkühlen. Zwei große Planschbecken für die Hunde konnte immer wieder zwischen den Stationen aufgesucht werden, um die Hunde zu erfrischen. Wir Menschen hätten natürlich auch rein gedurft.

Mit abgekühlten Hunden ging es bei uns weiter mit

Station 6 – Hosenbein-Slalom

An dieser Station fanden wir eine Wäscheleine mit daran aufgehängten Jeanshosen vor. Die Hosenbeine waren gespreizt mit dem Hosenbein der nächsten Jeans zusammengeknotet. Der Hund musste hin und zurück im Slalom durch die Hosenbeine der aufgehängten Jeans laufen. Für jedes durchlaufende Beinpaar gab es Pünktchen. Auch hier, braver Malik, volle Punktzahl.

Weiter zu

Station 3 – Gitter, Brett und Reifen

Der Hund ging durch die Reifen auf das Brett, überquert das Brett und stieg über das Gitter ab. Eine Wendung um ein Podest, dann zurück wieder über das Gitter auf das Brett und musste am Schluss musste der Hund mit allen vier Pfoten in den Reifen zum Stehen kommen. Wobei jede Pfote in einem Reifen stehen sollte. Gar nicht so einfach. Malik hat alles brav gemeistert und deshalb gab es hier die volle Punktzahl.

Zwischendurch ein kleines Päuschen und schon ging es weiter mit

Station 7 – Hundetransport

Der Hund sollte sich auf eine Plane legen und sollte sich dann vom Hundeführer über eine gewisse Distanz ziehen lassen. Dabei sollte er möglichst liegenbleiben. Zeitvorgabe, 1 Minute.

Malik fand das erst etwas unheimlich, aber mit viel Leckerchen, blieb er die gesamte Strecke liegen und hat sich derweil den Bauch vollgeschlagen. Am Ende, auch hier volle Punktzahl. Tolles Männlein.

Jetzt war die Kondition des Hundeführer gefragt.

Station 4 – Leckerchen Transport

Der Hund wurde mit einem halben Meter Abstand vor einer Schüssel abgelegt. Der Hundeführer holt mit einer Zange aus einer entfernt stehenden Schüssel Leckerchen und trug diese über 2 Hürden zum Napf der vor dem Hund platziert war. Auch da lag die Zeitvorgabe bei einer Minute. Anstrengend bei der Hitze, aber ich hab mich wacker geschlagen.

Zu guter letzt musste ein Rätsel gelöst werden….

Station 1 – Parcours mit Rätsel

Hundeführer und Hund durchlaufen einen Parcours und nachdem alle Teams der Gruppe den Parcours bewältigt hatten wurde gemeinschaftlich ein Rätsel gelöst.

Man musste Welpenfotos den jeweils erwachsenen Hunden zuordnen. Als erstes haben wir alles sofort Baki den Hund von der lieben Eva zugeordnet. Diesen markanten Kopf hatte der wunderschöne Rüde bereits als Welpe. Auch bei den anderen Hunden waren wir Fehlerfrei. Große Freude und Ende der Aufgabe.

Die glückliche Siegergruppe 3 (v.l.n.r. Lisa, Marita, Sandra, Iris, Wolfgang, Linda und Lindas Sohn)

Nochmals die Hunde in den kleinen Pool springen lassen und danach haben wir langsam die Aktivitäten ausklingen lassen.

Trotz der großen Hitze war es wunderschön und es hat allen riesigen Spaß gemacht. Nicht zuletzt lag es daran, dass alles mal wieder perfekt organisiert war. Einfach klasse!

Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, wenn zum Sommerfest 2020 eingeladen wird.


14.07.2019 - Wanderung Richtung Holland.....

Ein gelungener Tag mit tollen Hunden und lieben Menschen.....


07.07.2019 - Morgenrunde.....


11.05.2019 - Hovawart-Rallye in Niederelvenich

Malik und ich waren in Niederelvenich zur Spaß-Hovawart-Rallye. Es hat trotz des schlechten Wetters riesig Spaß gemacht. Danke an das gesamte Team für diesen perfekt organisierten wundervollen Tag. Danke auch an Iris und Sabine für die tollen Fotos.

 

Um 10.00 Uhr hieß es für unsere Gruppe Abmarsch in Richtung Strecke "A". 

Posten 1:

Hundeführer musste mit Hund und einem Ball auf einem Kochlöffel um Pylonen laufen. Volle Punktzahl für Malik.

Posten 2:

Mikado für Hunde.....hier musste der Hund über eine Stangenreihe laufen (wobei die Stangen kreuz und quer aufgebaut waren), dabei schön die Pfötchen heben, so dass keine Stangen runterfallen konnten. Auch hier gab es für Malik die volle Punktzahl.

Posten 3:

Ein kleiner Parcours erwartete uns. Zuerst hieß es "kriechen", danach eine Pylone umrunden, weiter über einen Steg und zum Schluss ein Sprung. Wieder mit vollen Punkten nach Hause.

Posten 4:

....hier dann für uns eine Nullrunde....

Hund musste durch einen abgesteckten Parcours. Zuerst durchs Flatterband gerade aus, dann rechts durch einen Tunnel, dann wieder links über Hindernisse um dann durchs Flatterband zum Frauchen zu gelangen. Habe Malik am Start abgelegt, danach musste ich außen herum zum "Ziel" um den Hund von dort ab zu rufen. Gesagt getan. Am Ziel angekommen, den Kleinen abgerufen, und was macht der, mit Volldampf durch das Flatterband voraus in die Gasse, ohne Rechtskurve direkt wieder gerade aus über den hohen Fangzaun und ohne Umwege zu Frauchen. Unfassbar welche Sprungkraft unsere Hovawarte haben. Schlau war es allemal, direkt zum Frauchen zu fliegen.

Pause

Auch hier ein großes Lob an das ganze Team in Niederelvenich für das leckere Essen und die Getränke.

 

Dann hieß es  auf zur zweiten Runde.....

Posten 5:

Hier wurde "Cricket" gespielt.  Der Hund wurde in der Mitte eines abgesteckten Kreises ins Platz gelegt. Der Hundeführer musste außerhalb des Kreises einen Ball mit einem Cricketschläger durch kleine Röhren schiessen. Nicht weit vom Hund entfernt standen kleine Teller mit Leckereien. 

Hier war ich mir sicher dass wir wieder eine Nullrunde einfahren werden, aber falsch gedacht. Hund blieb brav liegen und schaute seinem Frauchen beim Cricket-Spiel zu. Da war das Frauchen aber sowas von stolz. Auch hier gab es volle Punktzahl.

 Posten 6:

Hier wurden die Supernasen gefordert. Aufgestellte Becher - unter einem lag ein Leckerchen - wurden untersucht und Malik hat zielstrebig den Becher mit dem Leckerchen angesteuert. Weiter ging es zu einer Flasche, die gedreht werden musste, damit das Leckerchen raus viel.....dann hieß es kleine Klappen zu öffnen und zu guter Letzt mussten Tennisbälle aus kleinen Pflanztöpfchen gefriemelt werden um ans Leckerchen zu kommen. Hier gab es sogar Sonderpunkte für mein Männlein.

Posten 7:

Der Verkleidungsposten. Hier mussten dem Hund Schal und Socken angezogen werden. Das alles mit einem Hut auf dem Kopf, an dem lange Bänder mit Frolic hingen, die der Hund nicht anknabbern durfte. Wieder volle Punktzahl.

 Posten 8 und der letzte Posten:

Aus einem Wasserbecken galt es Plastikenten zu retten. Eine Ente nach der anderen wurde von Malik in Frauchens Hand gelegt. Von zehn Enten wurden neun "gerettet". 

 

Ein wunderschöner Tag, trotz Dauerregen. Hund und Hundeführer hatten sehr viel Spaß.

Danke an die Hundefreunde in Niederelvenich, die alles hervorragend organisiert haben. Es hat wirklich an nichts gefehlt. Wir kommen gerne nächstes Jahr wieder

 

Zum Ende der Veranstaltung gab es noch eine Siegerehrung. Unsere Gruppe hat den zweiten Platz belegt. Wir waren mächtig stolz auf unsere Vierbeiner.


28.04.2019 - Unterwegs an der Sechs-Seen-Platte.....

Danke an meine große Schwester Melanie für die schönen Fotos.


21.04.2019 - Osterwanderung mit lieben Freunden.....

Unterwegs waren Austin, Fayette, Enja, Malik, Lilly, Fina, Felino, Gavin, Lucy, Caya und Feivel (v.l.n.r.). Die Stunden vergingen mal wieder viel zu schnell und es war eine sehr harmonisch ausgeglichene Gruppe mit vielen Junghunden. Wunderschön war es. 


05.04.2019 - A-Wurf vom Boerdegold - Welpentreffen

Schon sehr früh ging es Freitag Richtung Osten. Gänsefurth ein Örtchen in der Nähe von Maliks Zuchtstätte war unser Ziel. Nach einer "unendlich-Fahrt" durften sich unsere Hunde zuerst einmal die Beine vertreten. Mit einem Fotoshooting und leckerem Kuchen ging es dann weiter. Die Menschen hatten sich ja viel zu erzählen. Danach war eine Tobe Runde mit der Rasselbande angesagt. Ein wunderschöner Nachmittag mit unbefangenen, offenen, sehr verspielten Junghunden verging wie immer viel zu schnell. Mir ging beim Anblick dieser ausgelassenen Junghunde das Herz auf.


31.03.2019 - Wanderung in Nettetal


17.02.2019 - unterwegs mit Freunden im Birgeler Urwald.....

....und meine liebe Schwester hatte die Kamera dabei. Ein superschöner Tag ging wie immer viel zu schnell vorbei.


15.02.2019 - Mit Freunden unterwegs.....